Bitte Klopfen!

Was ist Klopftherpie?

 

Bei der  sogenannt energetischen Psychotherapie, zu denen auch die Klopftherapie gehört,  gibt es in unterschiedliche Herangehensweisen und Methoden. Dazu gehören unter anderem EFT, EDxTM, EMDR, EMI, PEP, Akupressur etc.

Bei der Klopfmethode werden verschiedene Akupunkturpunkte vom Klienten selbst "beklopft" und insofern ist dies eine Methode, die sowohl unter Anleitung des Therapeuten oder Beraters durchgeführt, aber auch zuhause vom Klienten eigenständig wiederholt werden kann. Also auch eine gute Selbsthilfemethode.

 

Über den Wirkmechnanismus der Klopftherapie gibt es unterschiedliche Meinungen. So ist nach Meinung der ersten Entwickler der Klopfmethodik immer ein gestörter Enegiefluss für dysfunktionale Emotionen verantwortlich. Dieser Energiefluss soll mithilfe des Klopfens der Akupunkturpunkte auf unterschiedlichen Meridianen, reguliert werden.

Ich schließe mich in meiner Einschätzung über die Wirkung des Klopfens den Ausführungen von Dr. M. Bohne, dem Entwickler der Prozess- und Embodymentfokussierten Psychologie (PEP) an.

Dr. Bohne erinnert in seinem Buch "Klopfen mit PEP" Carl-Auer Verlag, an die Erklärung von Prof. Dr. Gerald Hüther, Professor für Neurobiologie, der "eine Verstörung von miteinander assoziierten neuronalen Netzwerken als einen wesentlichen Wirkfaktor für emotionale Veränderungen proklamiert." 

 

Darüber hinaus hat Dr. Bohne mit seiner PEP nicht nur eine alte oder neue  "Klopfmethode" hervorgebracht, sondern über das Klopfen hinaus noch auf einige, in seiner Praxis immer wieder vorgekommenen psychodynamisch-systemischen Blockaden hingewiesen, die er unter dem Begriff "Big-Five-Lösungsblockaden" zusammen fasste. Diese Lösungsblockaden traten immer dann zu Tage, wenn ein Klient vom Klopfen der Akupunkturpunkte nicht profitieren konnte, sich also keine Besserung seiner emotionalen Befindlichkeit einstellte. Ebenso Entwickelte er den sogenannten Kognitionskongruenz Test (KKT), eine Vorgehensweise die hilft, unbewusste Teile im Klienten aufzuspüren, die einer Lösung seines Problems im Weg stehen. 

An dieser Stelle empfehle ich das oben erwähnte Buch von Dr. Michael Bohne, "Kopfen mit PEP" sehr gerne. Hier finden Sie diese Zusammenhänge und vieles mehr ausführlich und besser erklärt, als ich das hier zusammenfassend tun kann.

Letzlich bleibt die Klopftechnik für mich eine Methode, die sehr gut wirksam ist und den Vorteil hat, dass der Klient sie auch als Selbsthilfe anwenden kann. Die aber sicher nicht gegen alles und jedes hilft und als alleinseligmachendes Instrument der Psychotherapie gesehen werden sollte. Sie ist ein wunderbares Instrument welches, eingebettet in den Psychotherapeutischen Prozess, enorm hilfreich ist!

 

 

Was kann man "beklopfen"?

 

Ich bin für Sie da!

Christa Neuhaus

Heilpraktikerin Psychotherapie

 

in Greven:
Feldweg 19
48268 Greven
Telefon: 02571-560 109

Mobil: 0151-67443877

 

in Münster:

An der alten Ziegelei 5

48157 Münster

Telefon: 0251-284 30 986

Mobil: 0151-67443877

 

neuhaus@christa-neuhaus.com

Sprechzeiten

Nach Vereinbarung

​​

Jetzt auch in meiner Praxis!

Mitglied im Verband freier Psychotherapeuten

Anrufen

E-Mail

Anfahrt